1 Jahr Vanlife als Familie in Kanada und Amerika - Intro

Wir lieben das Reisen, Entdecken und das Abenteuer und das möglichst flexibel. Mit unseren zwei Jungs Casper und Leo und unserer Labrador Hündin Lotta sind wir in einem ausgebauten Mercedes Sprinter unterwegs. Dabei weichen unsere Ziele den klassischen Vanlifer-Traum-Destinationen meist ab. Als Bayern/Allgäuer lieben wir die Berge und alle Facetten des Jahres, von Frühling bis Winter und jeder Übergangssaison, deshalb zieht es uns eben zu jeder Jahreszeit eher in die bergigen, rauere Regionen, weg vom klassischen Urlaub hin zum Abenteuer. Bisher meist in Europa...

2016 waren Franzi und ich gemeinsam in den USA, der Grund war eigentlich nur einen Einladung zu der Hochzeit meiner Großcousine in Texas, spontan hingen wir ein paar Wochen Kalifornien mit dran und diese Reise war das bis dahin Beste, was wir je an Reisen erlebt haben. Näher will ich hier garnicht darauf eingehen, jedoch hat dieser Roadtrip uns nahhaltig geprägt, bis heute fast 5 Jahre später.

Nun wollen wir mehr oder weniger dort weiter machen, wo wir damals aufgehört haben, von San Francisco, unser damals nördlichster Punkt, hoch nach Kanada und Alaska ist der Traum. Von damals zu heute hat sich einiges verändert, wir sind inzwischen nicht mehr 2+ Hund, sondern 4+ Hund und auch unser Van hat sich von einem Bulli zum ausgewachsenen Sprinter entwickelt, aber der Traum sitzt immer noch tief. 
Aber auch unser kleines Familienunternehmen Roadtyping ist gewachsen und da alles von unterwegs aus und ohne uns ein Jahr lang vor Ort hier in Kaufbeuren im Allgäu laufen muss, birgt auch noch einige Herausforderungen und äußerst gute Vorbereitungen.  

Nun ist also Anfang 2021 und wir starten die Planung für unserer "Große Reise", denn bevor die Jungs schulpflichtig werden, haben wir noch so einiges vor. Das größte Abenteuer als Traveler-Familie ist mit Kanada und USA nun für Frühjahr 2022 geplant und wir nehmen euch mit auf die Planung. Denn eines ist klar, im Gegensatz zu unseren anderen Reisen, die wir immer eher spontan angetreten haben, gibt es hierfür einiges zu planen.

Wir freuen uns, wenn ihr uns dabei begleitet, von den ersten Überlegungen über praktische Umbauten am Van bis hin zu den Hürden der Bürokratie bzgl. Verschiffung und Einreise. 

Lasst uns das Abenteuer beginnen. 

Familie vor dem Van

Kommentare
m
10 Feb 2021
Marius Müller
Hey, cool. Ja sobald wieder was möglich ist kann man das auf jeden Fall machen.
r
10 Feb 2021
Ralf Regin
Servus, hab heute euern Bericht in der Zeitung gelesen. Ich bin aktuell mit einem Opel Combo mit selbstgebauter Camping-Box unterwegs, meist zum Mauntainbiken.
Habe mir letztes Jahr nen 2007er Opel Movano gekauft. Bin aktuell beim Ausbau.
Gerne bin ich bei nem Vantreffen dabei. Wohne in Marktoberdorf!

VG Ralf
m
27 Jan 2021
Marius Müller
Hi Christian,

super cool, danke für deinen ersten Kommentar, das ganze bloggen ist für uns ja auch noch neu, vor allem sind wir auf Instagram @roadtyping Unterweg.

Auf jeden fall, wenn es wieder möglich ist könnte man ja mal ein wenig in der Gegend mobilisieren und fragen wer lust auf ein kleines Van treffen hat.

Bergige Grüße
c
27 Jan 2021
Christian
Super, bin von einer Freundin auf euren Blog aufmerksam gemacht worden. Sie ist mit einem MarcoPolo unterwegs, ich -noch- mit einem ausgebautem Caddy. In Planung ist aber auch schon mal was größeres für einen Trip wie eurer. Gerne dann auch irgendwie Allrad. Ich freu mich auf eure Berichte und würde mich auch gerne bei Gelegenheit in Real vorstellen, Memmingen ist ja nicht weit weg... lg Christian
Schreibe einen Kommentar